BGM-MARGERTSHAUSEN / Herzlich willkommen auf unserer Webseite


Storchennestumsiedlung in Margertshausen

Als sich letztes Jahr 2021 zum ersten Mal ein Storchenpaar in Margertshausen niederließ und auch zwei kleine Störche schlüpften waren die Margertshauser Bürger begeistert und freuten sich sehr darüber.

Doch der Ort des Nestes auf einem LEW-Mast an der Klostergasse war nicht unbedingt geeignet, denn die Hinterlassenschaften der Störche im Garten der Anwohner war eine äußerst negative Nebenerscheinung.

Für das neue Jahr musste man eine andere Lösung finden. LEW, die Anwohner, die Gemeinde Gessertshausen, der Storchenbeauftrage und die Bürgergemeinschaft Margertshausen fanden gemeinsam eine gute Lösung.

Auf dem Gemeindegrund beim Feuerwehr- und Bürgerhaus sollte das Nest einen neuen Standort bekommen.

Am Dienstag 22.02.2022 wurde von der Kabelbaufirma Beck aus Fischach im Auftrag der LEW dann dort ein Holz Mast mit montierter Nisthilfe aufgestellt. Die Nisthilfekonstruktion fertigte Albert Hindermayr, Vorstand der Bürgergemeinschaft Margertshausen e.V. an.

Am Mittwoch 23.02.2022 kam erneut die Kabelbaufirma Beck aus Fischach. Mit vier Mann auf zwei Hebebühnenfahrzeugen wurde das Nest ganz vorsichtig von dem LEW-Mast gehoben. Nach dem kurzen Transport zum Gelände beim Feuerwehrhaus wurde dann das Nest auf die neue Nisthilfe gesetzt.

Sehr erfreut über den reibungslosen Verlauf der Umsiedlung waren auch der Storchenbeauftragte Paul Schmuck und Bürgermeister Jürgen Mögele.

Mit einem anschließendem Haferl Kaffee und Butterbrezen fand die Aktion einen gebührenden Abschluss.

 

Bereits zwei Stunden später besichtige der erste Storch das neue Nest. Kurze Zeit später waren es schon zwei Störche. Nun bleibt uns Margertshausern die Hoffnung, dass der neue Standort von einem Storchenpaar angenommen wird und es auch heuer wieder Storchennachwuchs gibt.

Bilder u. Text: Biber Gottfried u. Hindermayr Albert